Wahrig Wissenschaftslexikon Stärke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stärke

Stär|ke  〈f. 19〉 I 〈unz.〉 1 große Kraft 2 Macht ● die ~ des Baumes, Brettes, der Mauer; die ~ seiner Muskeln II 〈zählb.〉 1 Umfang, Durchmesser, Dicke 2 Heftigkeit, Intensität 3 Konzentration, Gehalt an gelöstem Stoff 4 Grad der Leistungsfähigkeit 5 Anzahl, Bestand (an Menschen) 6 positive Eigenschaft, besondere Fähigkeit, Vorzug 7 in den Chloroplasten der Pflanzen gebildetes, quellfähiges Polysaccharid, das in Form kleiner Körnchen in Wurzeln, Knollen u. Samen gespeichert wird (Kartoffel~, Mais~), auch zur Versteifung von Textilien verwendet (Wäsche~) ● eine Truppe von 300 Mann ~; die ~ des Sturmes; seine ~ liegt im schnellen Auffassen, scharfen Denken; Mathematik ist seine ~ [→ stark]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sa|ti|re  〈f. 19〉 I 〈unz.; Lit.〉 Literaturgattung, die durch Ironie u. spöttische Übertreibung menschlicher Schwächen, polit. Ereignisse u. Ä. kritisiert II 〈zählb.〉 einzelnes literar. od. filmisches Werk, das Elemente der Satire ( ... mehr

Hof|recht  〈n. 11; unz.; MA〉 alle Rechtsvorschriften, die das Verhältnis des Gutsherrn zu seinen Untergebenen wie auch dieser untereinander regeln; →a. Höferecht ... mehr

But|ter|fisch  〈m. 1; Zool.〉 zu den Schleimfischen gehörender, 20–25 cm langer Küstenfisch nördlicher Meere, ohne wirtschaftl. Bedeutung: Centronotus gunellus; Sy Messerfisch ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige