Wahrig Wissenschaftslexikon Stemma - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stemma

Stem|ma  〈n.; –s, –ma|ta〉 1 Stammbaum, Baumgraf 2 〈Sprachw.; Lit.〉 endlicher, zusammenhängender Graf in der Art eines Stammbaums, z. B. zur Darstellung einer mehrgliedrigen Struktur, die durch Ableitung aus einer einzelnen Einheit entstanden ist, od. einer Hierarchie [lat., ”Stammbaum; Girlande“ <grch., zu stephein ”krönen; bekränzen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

hoch|spe|zi|a|li|siert  auch:  hoch spe|zi|a|li|siert  〈Adj.〉 in besonderem Maße spezialisiert ... mehr

bio|nisch  〈Adj.〉 die Bionik betreffend, zu ihr gehörig

Au|gen|fal|ter  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Tagfalter mit hellen, auffälligen Augenringen: Sytyridae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige