Wahrig Wissenschaftslexikon Stempel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stempel

Stem|pel  〈m. 5〉 1 Gerät mit Gummitypen od. Gummizahlen zum Drucken von Hand 2 Abdruck davon (Datum~, Firmen~) 3 Teil einer Prägevorrichtung 4 geprägtes Zeichen (auf Waren, Silber usw.) 5 Kolben einer Druckpumpe 6 〈Bgb.〉 senkrecht od. schräg stehende Stütze in einer Strecke od. einem Abbau 7 〈Bot.〉 Fruchtknoten mit Griffel u. Narbe 8 〈fig.〉 Zeichen, Prägung, Aussehen ● dieses Werk trägt den ~ eines genialen Geistes, hervorragenden Könners 〈fig.〉; jmdm., einer Sache einen ~ aufdrücken 〈fig.; umg.〉 jmdn., eine Sache vorschnell einer best. Kategorie (meist negativ) zuordnen; →a. abstempeln; einen ~ auf eine Urkunde drücken, unter einen Brief setzen [<mnddt., ndrl. stempel ”aufgedrucktes Zeichen“ <mhd. stempfel ”Stößel, Prägestock“ <spätahd. stemphil ”Stößel“; Name des weibl. Organs der Pflanzenblüte nach seiner Stößelform; → stampfen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schmet|ter|lings|fisch  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Unterordnung der Heringsfische: Pantodontoidei

As|kor|bin|säu|re  〈f. 19; unz.; chem. Bez. für〉 Vitamin C; oV 〈fachsprachl.〉 Ascorbinsäure ... mehr

Da|ten|ver|ar|bei|tung  〈f. 20; IT〉 Sammeln, Sichten, Speichern, Bearbeiten u. Auswerten von Informationen, die als Größen u. Werte miteinander in Beziehung gesetzt werden können

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige