Wahrig Wissenschaftslexikon Stereochemie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stereochemie

Ste|reo|che|mie  〈[–çe–] f.; –; unz.〉 Zweig der Chemie, der den räumlichen Aufbau von Molekülen untersucht [<grch. stereos ”fest, starr“ + Chemie]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tou|rist  〈[tu–] m. 16〉 1 jmd., der eine Urlaubsreise macht 2 〈veraltet〉 Wanderer, Bergsteiger (bes. im Ausland) ... mehr

Han|gen|de(s)  〈n. 31; unz.; Bgb.〉 über einer anderen Schicht liegendes Gestein; Ggs Liegendes ... mehr

Ge|hirn|druck  〈m.; –(e)s; unz.; Med.〉 Drucksteigerung im Schädelinnern, die durch raumbeengende Prozesse (Entzündungen, Abszesse, Blutungen, Geschwülste) innerhalb der Schädelkapsel hervorgerufen wird: Compressio cerebri

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige