Wahrig Wissenschaftslexikon Steroide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Steroide

Ste|ro|i|de  〈Pl.〉 biologisch bedeutende Klasse von chem. Verbindungen, deren Grundgerüst aus vier kondensierten Ringen besteht (z. B. die Hormone) [<grch. stereos ”räumlich (ausgedehnt)“ + eidos ”Form, Gestalt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

ver|zim|mern  〈V. t.; hat; Bgb.〉 mit Balken, Bohlen u. Brettern stützen

Klo|nus  〈m.; –, –se; Med.〉 Zittern infolge erhöhter Muskelspannung [<grch. klonos ... mehr

Funk|or|tung  〈f. 20〉 Standortbestimmung von Schiffen u. Luftfahrzeugen mittels elektromagnetischer Wellen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige