Wahrig Wissenschaftslexikon Stich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stich

Stich  〈m. 1〉 1 das Stechen, Einbohren eines spitzen Gegenstandes 2 die dadurch entstandene Wunde (Dolch~, Messer~, Nadel~, Insekten~) 3 Einstechen mit der Nadel u. Durchziehen des Fadens (beim Nähen, Sticken) 4 die daraus entstehende Figur (Kreuz~, Stepp~, Stiel~) 5 〈kurz für〉 Kupferstich, Stahlstich 6 stechender Schmerz 7 〈Mar.〉 eine Art Knoten 8 〈Kart.〉 Wegnahme gegnerischer Karten durch höherwertige eigene 9 〈Jägerspr.〉 unterer Brustteil (des Hochwildes), aus dem sich der Hals heraushebt 10 〈Arch.〉 Höhe eines Bogens od. Gewölbes 11 〈Met.〉 Durchgang des Walzgutes beim Walzen ● das gab mir einen ~ (ins Herz) das schmerzte mich tief; ~ halten〈österr.〉 einer Probe standhalten; die Behauptung, der Beweis hält Stich; du hast wohl einen ~? 〈fig.; umg.〉 du bist wohl verrückt, nicht recht bei Verstand?; die Milch, das Fleisch hat einen ~ schmeckt nicht mehr ganz frisch; einen ~ machen 〈Kart.〉 die gegnerischen Karten wegnehmen;〈fig.〉 einen Erfolg erringen ● alte ~e sammeln; tiefer, tödlicher ~ ● jmdn. im ~ lassen jmdn. treulos verlassen, jmdn. seinem Schicksal preisgeben (Herkunft unsicher, vielleicht: jmdn. beim Stechen (im Kampf) verlassen); sein Gedächtnis lässt ihn im ~ er kann sich nicht erinnern, es fällt ihm nicht wieder ein; einen ~ ins Grüne, Rötliche usw. haben ins Grüne, Rötliche usw. übergehen; ~e in der Seite, in der Brust verspüren; mit kleinen, großen ~en nähen; ein ~ von Dürer [<mhd. stich <ahd. stih <got. stiks <idg. *(s)teig– ”stechen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Bo|gen|stel|lung  〈f. 20; Arch.〉 Bogen über zwei Pfeilern od. Säulen, Arkade

Se|gel|fal|ter  〈m. 3; Zool.〉 dem Schwalbenschwanz ähnelnder großer Tagfalter, der streckenweise einen reinen Segelflug zeigt: Iphiclides podalirius

lar|ghet|to  〈[–gto] Mus.〉 etwas langsam, weniger langsam als largo (zu spielen) [ital., ”ein wenig gedehnt, etwas langsam“, Verkleinerungsform zu largo ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige