Wahrig Wissenschaftslexikon Strebbau - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Strebbau

Streb|bau  〈m.; –(e)s; unz.; Bgb.〉 Abbauverfahren in annähernd waagerechten Lagerstätten verhältnismäßig geringer Mächtigkeit, z. B. in Steinkohlenflözen, wobei die Lagerstätte in senkrechten Streifen bis 1 km Länge abgeschält, der Abbau dann seitlich vorangetrieben wird u. die entstehenden Hohlräume mit Versatz ausgefüllt werden

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Na|vi|ga|tor  〈[–vi–] m. 23; Flugw.; Schifffahrt〉 jmd., der für die Navigation eines Schiffes od. Flugzeuges zuständig ist [lat., ”Schiffer“]

Blatt|wes|pe  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie der Pflanzenwespen, die von Blütensäften od. Insekten leben u. ihre Eier unter der Oberhaut des Pflanzengewebes ablegen: Tenthredinidae

Moos  〈n. 11〉 1 〈Bot.〉 1.1 eine Moospflanze  1.2 mit Moos ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige