Wahrig Wissenschaftslexikon strecken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

strecken

stre|cken  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 ziehen, langziehen, dehnen 2 in gerade Richtung bringen, ausstrecken (Arm, Bein) ● Arme – streckt! (Kommando bei Turnübungen); das Bein muss gestreckt werden; Eisen durch Walzen, Hämmern ~; als er erwachte, streckte er die Glieder, streckte er sich; Suppe, Soße ~ verdünnen u. damit reichlicher machen; Vorräte, Rationen ~ die Portionen verkleinern, um länger damit zu reichen; die Waffensich ergeben; der Weg streckt sich ist länger als erwartet ● sich ins Gras ~ lang hinlegen; die Arme in die Höhe ~; behaglich die Beine von sich ~; jmdn. zu Boden ~ niederschlagen; die Arme zur Seite ~ ● in gestrecktem Galopp in raschem G., mit weit ausgreifenden, gestreckten Beinen; gestreckter Winkel 〈Math.〉 W. von 180° II 〈V. refl.〉 sich ~ 1 die Glieder dehnen 2 länger sein als erwartet ● der Weg streckt sich [<mhd. strecken <ahd. strecchan; zu germ. *strak– ”ausdehnen, recken; ausgestreckt hinlegen“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ben|to|nit  〈m. 1; Min.〉 Tonmineral, das sich durch hohe Quell– u. Adsorptionsfähigkeit auszeichnet u. durch Verwitterung vulkanischer Tuffe entstanden ist; Sy Quellton ... mehr

Flug|be|we|gung  〈f. 20〉 1 Bewegung beim Fliegen (von Vögeln) 2 Vorgang des Starts od. der Landung eines Flugzeugs ... mehr

Maß|ana|ly|se  〈f. 19; Chem.〉 in der analyt. Chemie angewendetes Verfahren zur quantitativen Bestimmung des Gehaltes eines in einer Lösung gelösten Stoffes, indem man aus einer Bürette so viel einer Lösung bekannten Gehaltes, die eine mit dem zu bestimmenden Stoff reagierende Verbindung enthält, zu der Lösung des zu bestimmenden Stoffes fließen lässt, bis der Endpunkt der Reaktionen erreicht ist; Sy Titrieranalyse ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige