Wahrig Wissenschaftslexikon Strich - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Strich

Strich  〈m. 1〉 I 〈zählb.〉 1 (mit einem Stift, Pinsel o. Ä. gezogene) schmale, lange Linie (Feder~, Pinsel~) 2 kurzer gerader Strich (1) (Gedanken~) 3 das Streichen 4 gestrichene Stelle im Text, Streichung 5 Streifen Landes, Gegend (Land~, Küsten~) ● einen ~ machen, zeichnen, ziehen; sein: er ist bloß noch ein Strich 〈fig.; umg.〉 ist sehr abgemagert, dünn; tun: ich habe an der Arbeit noch keinen ~ getan 〈fig.; umg.〉 noch nichts ● ein dicker, dünner, gerader, langer ~; er hat noch keinen ~ für das Referat gemacht 〈umg.〉 noch gar nichts ● einen ~ durch etwas machen etwas durchstreichen u. damit ungültig machen; er hat uns einen ~ durch die Rechnung gemacht 〈fig.; umg.〉 unseren Plan vereitelt; etwas ~ für ~ abzeichnen; sie ist nur noch ein ~ in der Landschaft 〈fig.〉 sie ist stark abgemagert; eine Skizze mit wenigen ~en entwerfen; der Redner zeichnete mit knappen ~en ein Bild der aktuellen Schulpolitik 〈fig.〉 er kennzeichnete in wenigen Sätzen; das Haar mit kräftigen ~en bürsten; einen ~ unter etwas machen, ziehen 〈fig.; umg.〉 neu beginnen u. das Alte vergessen sein lassen; einen dicken ~ unter das Vergangene ziehen 〈fig.〉 damit abschließen II 〈unz.〉 1 Zug der Vögel 2 〈Mus.〉 Art der Bogenführung beim Spielen auf einem Streichinstrument 3 Lage, Richtung des Haars beim Kopfhaar, Fell, Tuch 4 Farbe fein zerteilter od. pulverisierter Mineralien, die oft von der im kompakten Zustand abweicht ● der ~ der Schwalben, Stare ● einen harten, kräftigen, weichen ~ haben ● auf den ~ gehen als Prostituierte(r) arbeiten; Haar, Fell, Tuch gegen den ~ bürsten, kämmen; das geht mir gegen den ~ 〈fig.; umg.〉 passt mir nicht, ist mir zuwider; nach ~ und Faden 〈fig., umg.〉 kräftig, ordentlich, tüchtig; jmdn. nach ~ und Faden verprügeln; sie haben das Kind nach ~ und Faden verwöhnt viel zu sehr; unterm ~ 〈fig.〉 am Ende, nach Berücksichtigung aller Gewinne u. Verluste, nach Abwägung aller Vor– u. Nachteile; unterm ~ bleiben 25 Euro übrig; das ist unterm ~ 〈fig.; umg.〉 sehr schlecht (da der Unterhaltungsteil einer Zeitung, der urspr. vom polit. od. lokalen Teil durch einen Querstrich getrennt war, früher oft nicht sehr anspruchsvoll war) [<mhd., ahd. strich ”Strich, Linie“ <got. striks ”Strich“; → streichen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Es kommt geballt

Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein weiter

Forscher entdecken neues Mineral

Extrem seltenes Kupfermineral Fiemmeit findet sich nur in den Dolomiten weiter

Warum Ant-Man ersticken müsste

Geschrumpfte Superhelden hätten ein Problem mit der Sauerstoffversorgung weiter

Warum Katzen sich so effektiv putzen

Katzenzunge sorgt für Kühleffekt und Reinigung bis auf die Haut weiter

Wissenschaftslexikon

Zeit–Zo|nen–Ta|rif  〈m. 1; unz.; Tel.〉 Tarif, der nach Dauer der Gespräche u. Entfernung der Orte gestaffelt ist

Gieß|kel|le  〈f. 19〉 Kelle zum Gießen; Sy Gießlöffel ... mehr

Zahn|arzt|hel|fe|rin  〈f. 22; Berufsbez.〉 Angestellte, die in einer zahnärztlichen Praxis arbeitet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige