Wahrig Wissenschaftslexikon Stück - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stück

Stück  〈n. 11; regional (meist vorangestellt) a. n. 12; bei Maßangabe Pl.: –〉 1 Teil eines Ganzen, Bruchteil 2 einzelner Gegenstand aus eine Menge ähnlicher Gegenstände (Erb~, Meister~, Möbel~, Pracht~) 3 Absatz, Abschnitt (Lese~, Text~) 4 Kunstwerk, Bühnenwerk (Musik~, Theater~) 5 Gemälde (Blumen~, See~) 6 Münze (Geld~, Zehncent~) 7 〈abwertend〉 Kerl, Weib (Weib(s)~) 8 Handlung, Unternehmen (Buben~, Kunst~) ● ein schweres, hartes ~ Arbeit; ein ~ Brot, Fleisch, Kuchen; ein ~ Butter 〈umg.〉 250 g; ein ~ Feld, Land, Wiese; ein hübsches, schönes ~ Geld ziemlich viel G.; es ist ein ~ Heimat für mich; ein ~ Papier für eine Notiz; diese Aktie ist nur noch ein ~ Papier nichts mehr wert; ein ~ Seife; ~e der Staatsanleihe; zwölf ~ Vieh; ein gutes ~ des Weges; ein ~ Wild 〈Jägerspr.〉 ein einzelnes Tier vom W.; ich nehme zwei ~ Zucker ● ein ~ abbeißen, abreißen, abschneiden; ein ~ vom Spielplan absetzen; das ~ ist bei seiner Premiere durchgefallen; das ~ läuft Abend für Abend vor ausverkauftem Haus Theaterstück; hast du das ~ (im Theater) schon gesehen?; ein ~ spazieren gehen; aus einem Buch ein ~ vorlesen ● ein abgerissenes, abgeschnittenes, abgesprungenes ~; das ist mein bestes, wertvollstes ~ (aus meiner Sammlung); er ist mein bestes ~ 〈umg.; scherzh.〉 mein zuverlässigster Freund; ein breites, dickes, großes, kleines, kurzes, langes, schmales ~; so ein freches ~ 〈umg.〉 ein frecher Kerl, freches Mädchen; ein halbes ~ (Kuchen, Fleisch); er hat in seiner Sammlung ein paar herrliche ~e; das ist ein starkes ~! 〈umg.〉 eine Zumutung, eine Unverschämtheit; möchten Sie vier ~?; ich möchte zehn ~ (Eier); es waren ~er zwanzig 〈regional〉 ungefähr 20 Stück ● er hält große ~e auf ihn 〈umg.〉 er hält viel von ihm, er schätzt ihn sehr; ein ~ auf dem Klavier spielen, üben, vortragen; es ist aus einem ~ geschnitten; aus freien ~en freiwillig; das ~ für einen Euro; die Herde usw. ~ für ~ abzählen; einen Text ~ für ~ durcharbeiten; das wird noch in ~e gehen zerbrechen; sie gleicht ihrer Mutter in allen, vielen ~en; Käse, Wurst im/am ~ kaufen nicht in Scheiben geschnitten; etwas in (kleine) ~e reißen, schneiden; er lässt sich für seinen Freund in ~e reißen 〈fig.; umg.〉 er steht unbeirrbar zu ihm; in seiner Wut schlug er alles in ~e; etwas in ~e teilen; jmdm. in allen ~en Recht geben in allem; (nur) ~ verkaufen; die Vase zersprang in tausend ~e [<mhd. stücke <ahd. stucki, ndrl. stuk; Grundbedeutung ”Abgehauenes, Bruchstück“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Po|ly|mor|phis|mus  〈m.; –; unz.〉 = Polymorphie

Ade|no|hy|po|phy|se  〈f. 19; Anat.〉 Vorderlappen der Hypophyse [<grch. aden ... mehr

Tri|al and Er|ror  〈[trl nd r(r)] n.; – – –; unz.; Päd.; Verhaltensforschung〉 Methode der Problemlösung u. des Lernens, bei der eine Aufgabe nicht durch strategische Vorüberlegung, sondern durch wiederholtes Ausprobieren versch. Verhaltensoptionen bis zum schließlichen Eintreffen des gewünschten Ergebnisses gelöst wird ● im Experiment fand die Taube mit der Trial–and–Error–Methode heraus, hinter welcher Klappe Futter lag [engl., ”Versuch und Irrtum“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige