Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Synzytium

Syn|zy|ti|um  〈n.; –s, –ti|en〉 durch Verschmelzung vieler Zellen nach Auflösung der Zellgrenzen entstandene, vielkernige Plasmamasse [<nlat. syncytium; zu grch. syn ”zusammen“ + kytos ”Hohlkörper, Zelle“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|ter|lat|te  〈f. 19; Bgb.〉 Geh– u. Messstock des Grubensteigers

Hys|te|re|se  〈f.; –; unz.〉 Abhängigkeit eines (physikal.) Zustandes von früheren Zuständen [zu grch. hysteros ... mehr

Cel|lo  〈[tl–] n. 15; Pl. a.: Cel|li; Mus.; kurz für〉 Violoncello

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige