Wahrig Wissenschaftslexikon Tachykardie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tachykardie

Ta|chy|kar|die  〈[–xy–] f. 19; Med.〉 übermäßige Steigerung der Herztätigkeit [<grch. tachys ”schnell“ + kardia ”Herz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Begünstigte eine Polwanderung die Eiszeit?

Verschiebung der Erdachse brachte Grönland und Europa weiter nach Norden weiter

Gold schmilzt bei Raumtemperatur

Forscher beobachten völlig neues Phänomen beim Edelmetall weiter

Schimpansen haben doch echte Kulturen

Soziale Verhaltensunterschiede deuten auf kulturelles Lernen hin weiter

Kooperativer durch Ecstasy?

Drogen-Wirkstoff fördert Kooperationsbereitschaft weiter

Wissenschaftslexikon

Me|nü  〈n. 15〉 oV Menu 1 genau festgelegte Speisenfolge, Gedeck ... mehr

Ver|bal|ero|ti|ker  〈[vr–] m. 3; Psych.〉 jmd., der ständig über sexuelle Handlungen u. Erlebnisse redet, die er allerdings in den meisten Fällen nicht vollzieht u. erlebt

Wind|ma|schi|ne  〈f. 19; Theat.〉 von Hand od. maschinell betriebenes Gerät zum Erzeugen des Geräusches von Wind

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige