Wahrig Wissenschaftslexikon tätowieren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

tätowieren

tä|to|wie|ren  〈V. t.; hat〉 jmdn. ~ Farbstoff durch Nadelstiche in jmds. Haut bringen u. diese dadurch mit (nicht mehr entfernbaren) Figuren od. Mustern versehen (urspr. bei traditionellen Völkern üblich); oV 〈veraltet〉 tatauieren [<tahitisch tatau ”Zeichen, Malerei“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Ha|sel|maus  〈f. 7u; Zool.〉 zu den Schlafmäusen gehörendes Nagetier mit fast körperlangem Schwanz: Muscardinus avellanarius

Frau|en|krank|heit  〈f. 20; Med.〉 spezifische Erkrankung der Geschlechts– u. Geburtsorgane der Frau; Sy Frauenleiden ... mehr

Luft|druck  〈m. 1u; unz.〉 Druck der Luft, hervorgerufen durch ihr Gewicht unter dem Einfluss der Erdschwerkraft

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige