Wahrig Wissenschaftslexikon Tai-Chi - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tai-Chi

Tai–Chi  〈[–ti] n.; – od. –s; unz.〉 1 〈Philos.〉 der Urgrund des Seins, aus dem alles hervorgeht 2 〈Sp.〉 Übungen mit langsamem, ruhigem Bewegungsablauf, Schattenboxen [chin., ”das höchste Prinzip; der große Balken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vo|gel|knö|te|rich  〈m. 1; unz.; Bot.〉 Knöterichgewächs mit rötlichen Blüten, das gern von Vögeln gefressen wird: Polygonum aviculare

Mar|cia  〈[marta] f. 10; Mus.〉 Marsch [ital.]

Di|pty|chon  auch:  Dip|ty|chon  〈n.; –s, –pty|chen〉 1 〈Antike〉 Paar von rechteckigen, zusammenklappbaren Holz–, Elfenbein– od. Edelmetalltäfelchen mit einer Wachseinlage zum Schreiben ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige