Wahrig Wissenschaftslexikon Tai-Chi - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tai-Chi

Tai–Chi  〈[–ti] n.; – od. –s; unz.〉 1 〈Philos.〉 der Urgrund des Seins, aus dem alles hervorgeht 2 〈Sp.〉 Übungen mit langsamem, ruhigem Bewegungsablauf, Schattenboxen [chin., ”das höchste Prinzip; der große Balken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

Teu|fe  〈f. 19; Bgb.〉 Tiefe

Te|le|fon|ne|ben|stel|le  〈f. 19〉 zweiter Anschluss ohne eigene Rufnummer

Lang|stre|cken|flug  〈m. 1u; Flugw.〉 Flug über große Strecken, bes. über Meere u. Kontinente

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige