Wahrig Wissenschaftslexikon tanzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

tanzen

tan|zen  〈V. t.〉 I 〈V. i.; hat〉 sich rhythmisch zur Musik bewegen ● ~ können, lernen ● sie ~ sehr gut, sehr leicht; sie tanzten wild und ausgelassen ● mit jmdm. ~ II 〈V. t.; hat〉 etwas ~ tanzend aufführen, einen Tanz aufführen ● Figuren ~; WalzerIII 〈V. i.; ist〉 irgendwohin ~ irgendwohin hüpfen, springen, sich leicht u. schnell bzw. beschwingt, leicht u. froh bewegen ● das Schiff tanzt auf den Wellen; auf dem Seil ~; durchs Leben ~ 〈fig.〉; das Kind tanzte vor Freude durchs Zimmer; die Mücken ~ (im Schwarm) über dem Wasser; mir ~ die Buchstaben, mir tanzt alles vor den Augen mir ist schwindlig

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

mos|so  〈Mus.〉 bewegt (zu spielen) [ital.]

Po|ly|ad|di|ti|on  〈f. 20〉 Verfahren zum Aufbau von hochpolymeren Stoffen aus kleinen Molekülen, wobei reaktionsfähige Gruppen der Moleküle ohne Abspaltung anderer Stoffe, aber unter innerer Umlagerung der Moleküle zusammentreten

Di|gi|ti|zer  〈[–dıtz(r)] m. 3; IT〉 Eingabeeinheit, die Linienführungen (Handschrift, Skizzen) aufnimmt u. digitalisiert an ein EDV–System weitergibt, ermöglicht z. B. handschriftliche Dateneingabe [engl.; zu digitize, digitise ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige