Wahrig Wissenschaftslexikon Taube - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Taube

Tau|be  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 Angehöriger einer Ordnung amsel– bis gänsegroßer Vögel mit an den Nasenlöchern blasig aufgetriebenem Schnabel: Columbae  1.2 〈i. e. S.〉 in vielen Rassen verbreiteter Abkömmling der Felsentaube: Columba livia; Sy Haustaube  2 〈fig.〉 Vertreter einer gemäßigten auf Friedenssicherung ausgerichteten Politik; Ggs Falke (2) ● die ~ girrt, gurrt, ruckt, ruckst; hier fliegen einem die gebratenen ~n nicht in den Mund 〈sprichwörtl.〉 hier muss man arbeiten, sich anstrengen, um etwas zu erreichen [<mhd. tube, ahd. tuba <got. (hraiwa) dubo ”Turteltaube“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zit|ter|aal  〈m. 1; Zool.〉 aalartiger Süßwasserfisch mit mehreren elektrischen Organen: Gymnotus electricus

Schnell|ver|fah|ren  〈n. 14; Rechtsw.〉 abgekürztes Strafverfahren ohne schriftliche Anklage u. Eröffnungsbeschluss auf Antrag der Staatsanwaltschaft vor dem Amtsrichter od. Schöffengericht ● etwas im ~ erledigen

Fla|geo|lett  〈[flalt] n. 11; Mus.〉 1 kleine Flöte 2 Flötenregister auf der Orgel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige