Wahrig Wissenschaftslexikon Technik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Technik

Tech|nik  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 1 Kunst, mit den zweckmäßigsten u. sparsamsten Mitteln ein best. Ziel od. die beste Leistung zu erreichen 2 (technische) Ausstattung mit Maschinen u. Computern 3 Konstruktion, Mechanismus, technische Beschaffenheit, Wirkungs– u. Funktionsweise (Dramen~, Bühnen~) 4 Herstellungsweise, Verfahren 5 Gesamtheit der Techniker, techn. Stab ● das Zeitalter der ~; die ~ hat Probleme mit der Datenleitung; die ~ einer Maschine verstehen; auf dem neuesten Stand der ~ sein II 〈zählb.〉 1 Gesamtheit aller Mittel, die Natur aufgrund der Kenntnis u. Anwendung ihrer Gesetze dem Menschen nutzbar zu machen 2 ausgebildete Fähigkeit, Kunstfertigkeit (Fahr~, Schwimm~, Mal~) 3 〈Mus.〉 Fingerfertigkeit 4 〈österr.〉 technische Hochschule ● eine ~ beherrschen, anwenden; der Pianist, Skiläufer usw. hat eine ausgezeichnete ~ [<frz. technique <grch. technikos ”kunstvoll, kunstgemäß, sachverständig, fachmännisch“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Haute Coif|fure  〈[ot kwafyr] f.; – –; unz.〉 schöpferische, für die neueste Mode maßgebliche Frisierkunst [frz., ”hohe Frisierkunst“]

Frucht|blatt  〈n. 12u; Bot.〉 die Samenanlage tragendes weibliches Geschlechtsorgan der Blüte: Karpell

Gau|men|se|gel  〈n. 13; Anat.〉 hinterer Teil des Gaumens, der ins Zäpfchen ausläuft; Sy weicher Gaumen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige