Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Teleangiektasie

Te|le|an|gi|ek|ta|sie  〈f. 19; Med.〉 = Feuermal [<grch. telos ”Ende“ + angeion ”Gefäß“ + ektasis ”Ausdehnung, Ausspannung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kunst|stop|fen  〈V. t. u. V. i.; hat〉 ein Loch im Gewebe ~ mit Fäden desselben Gewebes so stopfen, dass es von seiner Umgebung kaum zu unterscheiden ist

Ob|tu|ra|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Verschließen eines Hohlorgans, z. B. des Darms [zu lat. obturare ... mehr

♦ Hy|dro|zo|on  〈n.; –s, –zo|en; Zool.〉 zu den Nesseltieren gehöriger Wasserbewohner: Hydrozoa [<grch. hydor ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige