Wahrig Wissenschaftslexikon Telomerase - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Telomerase

Te|lo|me|ra|se  〈f. 19; Biochem.〉 Enzym, das bei der Zellteilung bewirkt, dass an das Ende von Chromosomen wieder Teile der DNA, die Telomere, angefügt werden [<grch. telos ”Ende“ + meros ”Teil“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

"Geistergalaxie" nahe der Milchstraße entdeckt

Riesenhafte, aber extrem dünn besiedelte Sternenansammlung gibt Astronomen Rätsel auf weiter

Wissenschaftslexikon

Ame|ri|ka|ne|bel  〈m. 5; unz.; Astron.〉 nach seinen Umrissen benannter Nebel des nördl. Himmels

Choke  〈[tk] m. 6; Kfz〉 Luftklappe am Vergaser, die beim Start bei tiefen Temperaturen geschlossen wird, um ein zündfreudigeres Gemisch einzustellen [engl., ”Klappe, Ventil“; zu choke ... mehr

Ak|ti|no|i|de  〈Pl.; Chem.〉 die auf Aktinium im Periodensystem folgenden, künstlich erhältl. Elemente mit den Ordnungszahlen 90 (Thorium) bis 103 (Lawrencium); oV Actinoide; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige