Wahrig Wissenschaftslexikon Telomerase - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Telomerase

Te|lo|me|ra|se  〈f. 19; Biochem.〉 Enzym, das bei der Zellteilung bewirkt, dass an das Ende von Chromosomen wieder Teile der DNA, die Telomere, angefügt werden [<grch. telos ”Ende“ + meros ”Teil“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Wissenschaftslexikon

Di|oxyd  〈n. 11; Chem.〉 = Dioxid

♦ in|stink|tiv  〈Adj.〉 einem Instinkt folgend, gefühlsmäßig, unwillkürlich ● ~es Handeln; ~ um Hilfe rufen

♦ Die Buchstabenfolge in|sti… kann in Fremdwörtern auch ins|ti… getrennt werden.

♦ em|bryo|nal  〈Adj.〉 Sy embryonisch 1 zum Embryo gehörend, im Zustand des Embryos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige