Wahrig Wissenschaftslexikon Tentakel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tentakel

Ten|ta|kel  〈m. 5 od. n. 13〉 zum Tasten u. Ergreifen der Beute dienender Körperanhang von wasserbewohnenden, zumeist festsitzenden Tieren, Fangarm [<neulat. tentaculum; zu lat. temptare ”angreifen, betasten, befühlen, berühren“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ali|quot|flü|gel  〈m. 5; Mus.〉 Hammerflügel (Klavier) mit über den Anschlagsaiten angebrachten, höher mitschwingenden Aliquotsaiten

Zwei|und|drei|ßigs|tel|no|te  〈f. 19; Mus.〉 Note im Taktwert des 32. Teils einer ganzen Note; Sy 〈kurz〉 Zweiunddreißigstel ... mehr

Hüft|bein  〈n. 11; Anat.〉 paariger Knochen, der zusammen mit dem Kreuzbein das Becken bildet: Os coxae; Sy Beckenknochen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige