Wahrig Wissenschaftslexikon Tentakel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tentakel

Ten|ta|kel  〈m. 5 od. n. 13〉 zum Tasten u. Ergreifen der Beute dienender Körperanhang von wasserbewohnenden, zumeist festsitzenden Tieren, Fangarm [<neulat. tentaculum; zu lat. temptare ”angreifen, betasten, befühlen, berühren“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Wissenschaftslexikon

Kon|ver|ter  〈[–vr–] m. 3〉 1 kippbarer, birnenförmiger Stahlbehälter, dessen Boden mit Öffnungen zum Durchblasen von Luft versehen ist, zur Gewinnung von Kupfer u. von Stahl aus Roheisen 2 〈Fot.〉 2.1 Linsensystem für Spiegelreflexkameras, das die Brennweite verändert ... mehr

Herz|block  〈m.; –(e)s; unz.; Med.〉 Unterbrechung der Herztätigkeit infolge nicht vorhandener Abstimmung der Kontraktion von Herzkammer u. Vorhof

Io|nen|be|schleu|ni|ger  〈m. 3; Phys.〉 Anlage, in der Ionen auf hohe Geschwindigkeiten gebracht werden

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige