Wahrig Wissenschaftslexikon Tentakel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tentakel

Ten|ta|kel  〈m. 5 od. n. 13〉 zum Tasten u. Ergreifen der Beute dienender Körperanhang von wasserbewohnenden, zumeist festsitzenden Tieren, Fangarm [<neulat. tentaculum; zu lat. temptare ”angreifen, betasten, befühlen, berühren“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Mo|le|ku|lar|ge|ne|tik  〈f. 20; unz.〉 Erforschung der chem. Natur der Gene u. ihrer Funktion; Sy Vererbungsgenetik ... mehr

♦ In|te|gral|rech|nung  〈f. 20; Math.〉 Umkehrung der Differenzialrechnung

♦ Die Buchstabenfolge in|te|gr… kann in Fremdwörtern auch in|teg|r… getrennt werden.

Brech|wein|stein  〈m. 1; unz.〉 Salz der Weinsäure, chem. Kaliumantimonyltartrat, zum Beizen von Gewebe, früher auch als Brechmittel verwendet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige