Wahrig Wissenschaftslexikon Terebinthe - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Terebinthe

Te|re|bin|the  〈f. 19; Bot.〉 in den Mittelmeerländern heimische Pistazie, aus der Terpentin gewonnen wird: Pistacia terabinthus [<spätmhd. terebint <mlat. terebintina (resina) ”Harz der Terebinthe“; zu terebinthus ”Terpentinbaum“, entlehnt aus der nichtidg. Sprache der kretisch–minoischen Urbevölkerung]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ka|lo|ri|me|trie  auch:  Ka|lo|ri|met|rie  〈f. 19; unz.; Phys.〉 das Messen von Wärmeeffekten, bes. von Wärmemengen ... mehr

♦ Ma|gne|tik  〈f.; –; unz.; Phys.; veraltet〉 = Magnetismus

♦ Die Buchstabenfolge ma|gn… kann in Fremdwörtern auch mag|n… getrennt werden.

Ma|ra  〈f. 10〉 1 〈Zool.〉 hasenähnliche Meerschweinchenart, die in der argentinischen Pampa beheimatet ist 2 Name eines von Moses süßgemachten Brunnens ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige