Wahrig Wissenschaftslexikon Tetanie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tetanie

Te|ta|nie  〈f. 19〉 durch Muskelkrämpfe in Armen u. Beinen u. Überempfindlichkeit des Nervensystems gekennzeichnete Krankheit [latinisiert <grch. tetanos; zu teinein ”strecken, spannen, ausstrecken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Formel für die perfekte Pizza

Forscher ermitteln physikalische Hintergründe des Pizzabackens weiter

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Wissenschaftslexikon

Aus|schnitt  〈m. 1〉 1 das Ausschneiden 2 das Ausgeschnittene (Zeitungs~) ... mehr

An|gio|pa|thie  〈f. 19; Med.〉 Erkrankung der Blut– od. Lymphgefäße [<grch. aggeion ... mehr

Yt|ter|er|de  〈f. 19; unz.; Chem.〉 natürlich vorkommendes Gemisch aus Oxiden der Metalle der seltenen Erden, dient als Ausgangsstoff für die Isolierung der einzelnen Elemente [<Ytterbium ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige