Wahrig Wissenschaftslexikon Tetanie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tetanie

Te|ta|nie  〈f. 19〉 durch Muskelkrämpfe in Armen u. Beinen u. Überempfindlichkeit des Nervensystems gekennzeichnete Krankheit [latinisiert <grch. tetanos; zu teinein ”strecken, spannen, ausstrecken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ein|zel|rad|auf|hän|gung  〈f. 20; Kfz〉 Aufhängung jedes Rades an einer einzelnen Achse, insbes. bei Vorderrädern von Kraftwagen

To|na|li|tät  〈f. 20; unz.; Mus.〉 Bezogenheit der Töne auf die Tonika der Tonart, in der sie stehen; Ggs Atonalität ... mehr

Funk|re|por|ta|ge  〈[–] f. 19〉 auf akustische Wirkung berechnete Reportage durch den Rundfunk

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige