Wahrig Wissenschaftslexikon Torpidität - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Torpidität

Tor|pi|di|tät  〈f.; –; unz.; Biol.〉 Winterschlaf, Hungerstarre; Sy Torpor [zu torpid bzw. lat. torpor ”Erstarrung, Lähmung, Untätigkeit, Schlaffheit“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

sub|or|bi|tal  〈Adj.; Raumf.〉 nicht in eine Umlaufbahn gelangend

Al|lel  〈n. 11; meist Pl.; Genetik〉 eines der einander entsprechenden Gene eines diploiden Chromosomensatzes, z. B. die Erbanlage für die Augenfarbe des männl. u. weibl. Elternteils [<grch. allelon ... mehr

Du|ett  〈n. 11; Mus.〉 Musikstück für zwei Singstimmen od. zwei gleiche Instrumentalstimmen (Flöten~, Klarinetten~); →a. Duo ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige