Wahrig Wissenschaftslexikon treibenlassen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

treibenlassen

trei|benlas|sen  auch:  trei|ben las|sen  〈V. refl. 174; hat〉 sich ~ nicht selbst handeln, sich dem Geschehen überlassen ● sich von der Stimmung ~; →a. treiben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|du|se  〈f. 19〉 I 〈unz.; grch. Myth.〉 weibl. Ungeheuer, dessen Kopf jeden, der ihn anblickt, versteinert II 〈zählb.〉 = Qualle ... mehr

Milz  〈f. 20; Anat.〉 aus lymphatischem Gewebe aufgebautes, drüsenartiges Organ, das in den Blutkreislauf eingeschaltet ist; Sy Lien ... mehr

Äh|re  〈f. 19; Bot.〉 Blütenstand mit ungestielten Einzelblüten an der verlängerten Hauptachse ● die ~n der Getreidearten und vieler Gräser ähren– od. rispenartige Blütenstände, die aus Ährchen aufgebaut sind; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige