Wahrig Wissenschaftslexikon Tremolo - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Tremolo

Tre|mo|lo  〈n.; –s, –s od. –li; Mus.〉 1 Bebung, schnelle Wiederholung desselben Tones, um Erregung darzustellen 2 fehlerhaftes Beben der Gesangstimme, im Unterschied zum natürlichen Vibrato [ital., ”ich bebe, zittere“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mo|no|fo|nie  〈f.; –; unz.〉 über nur einen Kanal erfolgende Wiedergabe von Tonaufzeichnungen, vermittelt im Unterschied zur Stereofonie od. Quadrofonie keinen räumlichen Klangeindruck; oV Monophonie ... mehr

Kor|re|fe|rent  〈a. [–––′–] m. 16〉 oV 〈österr.〉 Koreferent 1 jmd., der das Korreferat hält ... mehr

Usus|fruk|tus  〈m.; –; unz.; Rechtsw.〉 Nießbrauch [<Usus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige