Wahrig Wissenschaftslexikon Trigeminus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Trigeminus

Tri|ge|mi|nus  〈m.; –, –ni; Anat.〉 fünfter Hirnnerv des Menschen u. der Wirbeltiere, der das Gesicht u. die Kaumuskeln versorgt: Nervus trigeminus [zu lat. trigeminus ”Drillings…“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ärz|tin  〈f. 22〉 Medizin–, Heilkundige mit Hochschulausbildung u. Approbation

Kehr|reim  〈m. 1; Lit.〉 am Schluss jeder Strophe eines Liedes od. Gedichts regelmäßig wiederkehrende Worte od. Sätze; Sy Refrain ... mehr

frei  〈Adj.; –er, am –(e)s|ten〉 1 nicht gefangen, ungebunden 2 〈fig.〉 unabhängig, uneingeschränkt, unbehindert, unbelastet ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige