Wahrig Wissenschaftslexikon trommeln - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

trommeln

trom|meln  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 〈Mus.〉 die Trommel schlagen 2 〈fig.〉 (mit den Fingern od. Fäusten) rasch auf eine Fläche klopfen 3 〈Jägerspr.〉 schnell mit den Vorderläufen auf den Boden schlagen (vom Hasen u. Kaninchen bei Gefahr) ● mit den Fingern auf den Tisch, die Armlehne, gegen die Fensterscheiben ~ 〈fig.〉; mit den Fäusten gegen die Tür ~ II 〈V. t.; Mus.〉 etwas ~ durch Schlagen auf die Trommel ertönen lassen od. anzeigen ● einen Wirbel ~; den Takt ~; jmdn. aus dem Schlaf ~ 〈umg.; eigtl.〉 durch Trommelschläge wecken;〈fig.〉 jmdn. unsanft wecken; dem Himmel sei’s getrommelt und gepfiffen 〈fig.; umg.〉 dem Himmel sei es gedankt

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Flug|ki|lo|me|ter  〈m. 3〉 in der Luft zurückgelegter Kilometer

Rü|cke|gas|se  〈f. 19; Forstw.〉 unbefestigter Weg im Wald für die Holzrückung (Abtransport gefällter Bäume)

Soh|len|gän|ger  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Gruppe von Säugetieren, die beim Gehen mit der ganzen Fußsohle den Boden berühren: Plantigrada; Ggs Zehengänger ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige