Wahrig Wissenschaftslexikon Trophobiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Trophobiose

Tro|pho|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Symbiose, bei der ein Tier einem anderen Nahrung liefert u. dafür von diesem geschützt wird, z. B. bei Ameisen u. Blattläusen [<grch. trophe ”Nahrung“, trophos ”Ernährer“ + biosis ”Lebensweise“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Verdauung beginnt schon vor dem Essen

Allein das Riechen und Sehen von Nahrung aktiviert Verdauungsprozesse in der Leber weiter

Wissenschaftslexikon

Kon|ti|nenz  〈f. 20; unz.; Med.〉 Fähigkeit, Urin u. Stuhlgang zurückzuhalten; Ggs Inkontinenz ... mehr

Psy|cho|path  〈m. 16〉 an Psychopathie leidender, seelisch gestörter Mensch

Phyl|lo|kak|tus  〈m.; –, –te|en; Bot.〉 = Blattkaktus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige