Wahrig Wissenschaftslexikon Trophobiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Trophobiose

Tro|pho|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Symbiose, bei der ein Tier einem anderen Nahrung liefert u. dafür von diesem geschützt wird, z. B. bei Ameisen u. Blattläusen [<grch. trophe ”Nahrung“, trophos ”Ernährer“ + biosis ”Lebensweise“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Der Vollmond ist "geladen"

Ionosphäre des Mondes enthält bei Passage hinter der Erde am meisten Plasma weiter

Wie unsere Wirbelsäule entstand

Evolution des Säugetier-Rückgrats entschlüsselt weiter

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Wissenschaftslexikon

ach|ter|aus  〈Adj.; adv. u. präd.; Mar.〉 nach hinten

Sub|spe|zi|es  〈[–tsje:s] f.; –, –; Biol.〉 Unterart, Rasse [<lat. sub ... mehr

Mu|rings|bo|je  〈f. 19; Mar.〉 mehrfach verankerte Boje, an der Schiffe festgemacht werden können

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige