Wahrig Wissenschaftslexikon Trüffel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Trüffel

Trüf|fel  〈f. 21 od. (umg.) m. 3〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Familie unterirdisch lebender, rundlicher, knolliger od. kartoffelähnlicher Pilze (als Zusatz für Fleischspeisen, Pasteten, feine Leberwurst u. Soßen verwendet): Tuberaceae 2 Praline, die mit einer festen, aber geschmeidigen Masse gefüllt ist [<ndrl. truffel, frz. truffle, engl. truffle <lat. tubera, Pl. von tuber ”Knollen, Erdschwamm, Beule, Geschwulst“; → Kartoffel→ Tuberkel]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Com|bine Pain|ting  〈[kmbn pntın] n.; – –s; unz.; Mal.〉 (von Robert Rauschenberg entwickelter) Montagestil, der Collagen u. Malerei mit dreidimensionalen Objekten verschiedenster Art kombinierte u. damit bedeutenden Einfluss auf die Pop–Art nahm [engl., ”kombiniertes Malen“]

Leit|bün|del  〈n. 13〉 strangförmiger Verband des Leitgewebes bei den Samenpflanzen; Sy Gefäßbündel ... mehr

Stan|num  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Sn〉 Zinn [lat.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige