Wahrig Wissenschaftslexikon Trüffel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Trüffel

Trüf|fel  〈f. 21 od. (umg.) m. 3〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Familie unterirdisch lebender, rundlicher, knolliger od. kartoffelähnlicher Pilze (als Zusatz für Fleischspeisen, Pasteten, feine Leberwurst u. Soßen verwendet): Tuberaceae 2 Praline, die mit einer festen, aber geschmeidigen Masse gefüllt ist [<ndrl. truffel, frz. truffle, engl. truffle <lat. tubera, Pl. von tuber ”Knollen, Erdschwamm, Beule, Geschwulst“; → Kartoffel→ Tuberkel]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Schelf  〈m. 1 od. n. 11〉 der vom Meer bis zu 200 m bedeckte Rand der Kontinente; Sy Festlandsockel ... mehr

Na|sen|wur|zel  〈f. 21; Anat.〉 Ansatzstelle der Nase an der Stirn

psy|cho|ana|ly|tisch  〈Adj.〉 zur Psychoanalyse gehörend, mit ihrer Hilfe

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige