Wahrig Wissenschaftslexikon Turbinenbohren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Turbinenbohren

Tur|bi|nen|boh|ren  〈n.; –s; unz.; Tech.〉 Verfahren zum Bohren sehr tiefer Löcher in Gesteinen, wobei am unteren Ende des im Bohrturm aufgehängten Gestänges eine Turbine angebaut ist, die durch die mit hohem Druck eingebrachte Spülung angetrieben wird u. den unmittelbar mit ihr verbundenen Bohrer dreht

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Herz|mus|kel  〈m. 5; Anat.〉 zw. dem Herzbeutel u. der Herzinnenhaut liegender Muskel; Sy Myokard ... mehr

Dis|kant|schlüs|sel  〈m. 5; unz.; Mus.〉 C–Schlüssel, Sopranschlüssel

Lun|gen|schne|cke  〈f. 19; Zool.〉 Schnecke, deren Mantelhöhle statt mit Kiemen mit einer stark durchbluteten Haut versehen ist, mit der sie den Sauerstoff aus der Luft aufnehmen kann: Pulmonata; Sy Pulmonate ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige