Wahrig Wissenschaftslexikon Turmfalke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Turmfalke

Turm|fal|ke  〈m. 17; Zool.〉 Greifvogel, der durch häufiges Rütteln (Flattern auf einer Stelle) zum Erspähen der Beute auffällt: Falco tinnunculus

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ver|kehrs|tüch|tig  〈Adj.〉 tauglich, sich ohne Gefährdung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr zu bewegen; Sy verkehrstauglich ... mehr

con te|ne|rez|za  〈Mus.〉 zärtlich, zart (zu spielen); Sy teneramente ... mehr

Spät|ge|bä|ren|de  auch:  spät Ge|bä|ren|de  〈f. 30〉 Frau, die erst in einem fortgeschrittenen Alter ihr erstes Kind (od. weitere Kinder) gebärt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige