Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Übergang

Über|gang  〈m. 1u〉 1 das Hinübergehen, Überschreiten (Grenz~) 2 das Übergehen (in etwas anderes), Wechsel, Wandlung 3 〈Mal.〉 Schattierung, Abstufung 4 〈Mus.; Lit.〉 Überleitung (verbindende Tonfolge, verbindender Satz, verbindende Worte) 5 Weg, Brücke (über Fluss od. Bahngleis) 6 durch Ampel, Schranke od. Zebrastreifen gesicherter Weg über eine Straße od. ein Bahngleis (Bahn~, Fußgänger~) 7 〈Eisenb.〉 zusätzlich, nachträglich gelöste Fahrkarte für die 1. Klasse, wenn man nur 2. Klasse gelöst hat 8 Zwischenstufe, Zwischenlösung, unfertiger Zustand ● gibt es hier einen ~? (über den Bach, Fluss); zwischen zwei Sätzen, Themen einen ~ schaffen 〈Lit.; Mus.〉; sein: alle diese Erscheinungen, Maßnahmen usw. sind ja nur ein ~ ● feine, zarte Übergänge 〈Mal.〉 ● wir stehen noch am, im ~ (von einer Entwicklungsstufe zur anderen); hier kein ~ für Fußgänger!; ~ aus od. von einer Tonart in die andere; ~ des Tages in den Abend; Gedanken, Geschichten ohne ~ aneinanderreihen; den ~ von der zweiten in die erste Klasse lösen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Strea|ming  〈[stri–] n.; – od. –s, –s; IT〉 Technik, mit deren Hilfe multimediale Daten in Echtzeitverarbeitung (unmittelbare Weiterverarbeitung der Daten) übertragen werden können [engl.; → Streamer ... mehr

Ta|lon  〈[–l] m. 6〉 1 〈Kart.〉 nach dem Geben übrigbleibender Kartenstoß 2 〈Dominospiel〉 Kaufstein ... mehr

Ba|la|lai|ka  〈f. 10; Pl. a.: –ken; Mus.〉 russ. Zupfinstrument mit drei Saiten, dreieckigem Klangkörper u. langem Hals [russ., tatar. Ursprungs]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige