Wahrig Wissenschaftslexikon Veratrin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Veratrin

Ve|ra|trin  auch:  Ve|rat|rin  〈[ve–] n.; –s; unz.; Med.〉 Gift, das den systolischen Stillstand des Herzens bewirkt, Mischung von Alkaloiden, die im Samen der Sabadille enthalten sind [zu lat. veratrum ”Nieswurz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Verdauung beginnt schon vor dem Essen

Allein das Riechen und Sehen von Nahrung aktiviert Verdauungsprozesse in der Leber weiter

Wissenschaftslexikon

Phy|sio|the|ra|peu|tin  〈f. 22; Med.〉 weibl. Physiotherapeut; Sy Krankengymnastin ... mehr

Aas|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 einer Gattung der Schwalbenschwanzgewächse angehörende, parasitäre südafrikanische Pflanze mit stacheligen Blüten, die nach Aas riechen u. dadurch Insekten, bes. Schmeißfliegen, anlocken: Stapelia; Sy Ekelblume ... mehr

Un|gu|en|tum  〈n.; –s, –ta; Pharm.; Med.; lat. Bez. für〉 Salbe [lat., zu unguere ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige