Wahrig Wissenschaftslexikon verdrängen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

verdrängen

ver|drän|gen  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. od. etwas ~ beiseitedrängen, zur Seite schieben 2 〈Psych.〉 etwas ~ aus dem Bewusstsein (ins Unterbewusstsein) drängen (Erlebnis) ● das Schiff verdrängt ca. 1.500 t (Wasser); jmdn. aus jmds. Vertrauen ~; jmdn. aus einer Stellung ~; jmdn. von seinem Platz ~; verdrängte Komplexe 〈Psych.〉 unterdrückte, aus dem Bewusstsein ausgeschiedene, im Unterbewusstsein aber weiterwirkende u. sich in sogenannten Ersatzhandlungen ausdrückende K. (Vorstellungen, Wünsche, Triebe)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fünk|chen  〈n. 14〉 kleiner Funke ● kein ~ Hoffnung mehr haben; es war kein ~ Begeisterung mehr in ihr

zi|schen  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 einen scharfen Ton von sich geben, wie wenn Feuer od. etwas Heißes u. Wasser zusammentreffen 2 Laut geben (von Gänsen, Schlangen) ... mehr

Sub|do|mi|nan|te  〈f. 19; Mus.〉 1 die vierte Stufe (Quarte) der diaton. Tonleiter 2 Dreiklang auf diesem Ton ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige