Wahrig Wissenschaftslexikon verdrängen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

verdrängen

ver|drän|gen  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. od. etwas ~ beiseitedrängen, zur Seite schieben 2 〈Psych.〉 etwas ~ aus dem Bewusstsein (ins Unterbewusstsein) drängen (Erlebnis) ● das Schiff verdrängt ca. 1.500 t (Wasser); jmdn. aus jmds. Vertrauen ~; jmdn. aus einer Stellung ~; jmdn. von seinem Platz ~; verdrängte Komplexe 〈Psych.〉 unterdrückte, aus dem Bewusstsein ausgeschiedene, im Unterbewusstsein aber weiterwirkende u. sich in sogenannten Ersatzhandlungen ausdrückende K. (Vorstellungen, Wünsche, Triebe)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

♦ Zy|klo|me|ter  〈n. 13; veraltet〉 Gerät, das die Anzahl der Drehungen eines rollenden Rades feststellt [<grch. kyklos ... mehr

Kasch|mir|zie|ge  〈f. 19; Zool.〉 im Himalayagebiet u. z. T. auch in Frankreich als Haustier gehaltene Ziege, liefert Kaschmirwolle

Gly|ko|pro|te|i|de  〈Pl.; Biochem.〉 weitverbreitete Verbindungsgruppe, deren Moleküle sich aus einem Einfachzucker u. einem Protein zusammensetzen; Sy Glykoproteine ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige