Wahrig Wissenschaftslexikon verdrängen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

verdrängen

ver|drän|gen  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. od. etwas ~ beiseitedrängen, zur Seite schieben 2 〈Psych.〉 etwas ~ aus dem Bewusstsein (ins Unterbewusstsein) drängen (Erlebnis) ● das Schiff verdrängt ca. 1.500 t (Wasser); jmdn. aus jmds. Vertrauen ~; jmdn. aus einer Stellung ~; jmdn. von seinem Platz ~; verdrängte Komplexe 〈Psych.〉 unterdrückte, aus dem Bewusstsein ausgeschiedene, im Unterbewusstsein aber weiterwirkende u. sich in sogenannten Ersatzhandlungen ausdrückende K. (Vorstellungen, Wünsche, Triebe)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

He|de|rich  〈m. 1; Bot.〉 ein Kreuzblütler, gemeines Ackerunkraut mit perlschnurartig eingeschnürten, in Glieder zerfallenden Schoten als Früchten: Raphanus raphanistrum [<ahd. hederih ... mehr

Ge|gen|wart  〈f. 20; unz.〉 1 Jetztzeit, die Zeit, in der man gerade lebt 2 Anwesenheit, Nähe, Dabeisein ... mehr

♦ Ni|tri|fi|ka|ti|on  〈f. 20; Biochem.〉 die Oxidation des bei der Eiweißzersetzung (Fäulnis) organischen Materials entstehenden Ammoniaks durch nitrifizierende Bakterien [<grch. nitros ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige