Wahrig Wissenschaftslexikon verloren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

verloren

ver|lo|ren  〈Adj.〉 1 vergeblich, nutzlos 2 einsam, verlassen ● ~e Eier = pochierte Eier; ~e Form beim Gießen von Metallen nur einmal benutzte Form; das ist ~e Liebesmüh, ~e Mühe da nutzt alle Mühe nichts; ~es Profil 〈Mal.〉 zur Bildtiefe hin gewendetes P.; er saß so ~ da; sie sah so ~ aus; ~ sein hilflos, nicht mehr zu retten sein; →a. verlieren

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Luft|geist  〈m. 2; Myth.〉 körperloser, in der Luft lebender Geist, luftiges Wesen; Sy Sylphe ... mehr

Er|len|blatt|kä|fer  〈m. 3; Zool.〉 bis 8 mm langer, blauvioletter Blattkäfer, der ausschließlich auf Erlen starke Fraßschäden hervorruft: Agelastica alni

ein|ge|stri|chen  〈Adj.; Mus.〉 mit (nur) einem Strich versehen, Bez. für die mittlere Höhenlage eines Tones od. einer Oktave innerhalb des diaton. Tonsystems durch einen kleinen senkrechten Strich od. eine hochgestellte Ziffer hinter dem Buchstaben (a′, c′, a 1 , c 1 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige