Wahrig Wissenschaftslexikon verloren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

verloren

ver|lo|ren  〈Adj.〉 1 vergeblich, nutzlos 2 einsam, verlassen ● ~e Eier = pochierte Eier; ~e Form beim Gießen von Metallen nur einmal benutzte Form; das ist ~e Liebesmüh, ~e Mühe da nutzt alle Mühe nichts; ~es Profil 〈Mal.〉 zur Bildtiefe hin gewendetes P.; er saß so ~ da; sie sah so ~ aus; ~ sein hilflos, nicht mehr zu retten sein; →a. verlieren

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Wissenschaftslexikon

Ra|dio|kar|bon|me|tho|de  〈f. 19〉 Verfahren zur Altersbestimmung von organ. Materialien durch Feststellung des Gehaltes an radioaktivem Kohlenstoff (C 14), dessen Halbwertzeit 5500 Jahre beträgt; Sy Radiokohlenstoffdatierung ... mehr

Lu|te|o|lin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 im Gelbkraut (Reseda luteola) u. im Fingerhut vorkommender gelber Pflanzenstoff, im Altertum zur Textilfärbung verwendet [<lat. Reseda luteola ... mehr

Glo|xi|nie  〈[–nj] f. 19; Bot.〉 1 Echte ~ ein aus Mexiko u. Brasilien stammendes Gesneriengewächs: Gloxinia 2 〈allg.〉 aus Brasilien stammende krautige Zierpflanze aus der Familie der Gesneriengewächse mit aufrechten od. hängenden Blütenglocken, Sinningie: Sinningia speciosa ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige