Wahrig Wissenschaftslexikon versinken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

versinken

ver|sin|ken  〈V. i. 240; ist〉 1 (im Wasser) untergehen (Schiff) 2 in etwas ~ 2.1 (völlig od. zum Teil) einsinken  2.2 〈fig.〉 ganz in etwas aufgehen, sich völlig an etwas hingeben  ● wenn er Musik hört, versinkt alles um ihn her 〈fig.〉 hört u. sieht er nichts anderes mehr ● ich hätte (vor Verlegenheit) im Boden, in der Erde ~ mögen; die Ruine ist in der Erde versunken; in Gedanken ~ 〈fig.〉 sehr nachdenklich werden u. die Umwelt vergessen; in Schlafeinschlafen; bis zu den Knien im Schnee, im Sumpf ~ ● versunkene Erinnerungen, Bilder stiegen vor mir auf 〈fig.〉; in den Anblick eines Bildes versunken sein 〈fig.〉 ein B. nachdenklich betrachten u. die Umwelt vergessen haben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Klein|wuchs  〈[–ks] m.; –es; unz.; Med.〉 zu geringes Wachstum

mar|gi|nal  〈Adj.〉 1 am Rand stehend 2 nebensächlich ... mehr

C–Dur  〈[tse–] n.; –; unz.; Mus.; Abk.: C〉 auf dem Grundton C beruhende Dur–Tonart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige