Wahrig Wissenschaftslexikon versinken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

versinken

ver|sin|ken  〈V. i. 240; ist〉 1 (im Wasser) untergehen (Schiff) 2 in etwas ~ 2.1 (völlig od. zum Teil) einsinken  2.2 〈fig.〉 ganz in etwas aufgehen, sich völlig an etwas hingeben  ● wenn er Musik hört, versinkt alles um ihn her 〈fig.〉 hört u. sieht er nichts anderes mehr ● ich hätte (vor Verlegenheit) im Boden, in der Erde ~ mögen; die Ruine ist in der Erde versunken; in Gedanken ~ 〈fig.〉 sehr nachdenklich werden u. die Umwelt vergessen; in Schlafeinschlafen; bis zu den Knien im Schnee, im Sumpf ~ ● versunkene Erinnerungen, Bilder stiegen vor mir auf 〈fig.〉; in den Anblick eines Bildes versunken sein 〈fig.〉 ein B. nachdenklich betrachten u. die Umwelt vergessen haben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ste|pha|nit  〈m. 1; unz.; Min.〉 metallglänzendes, bleigraues bis schwarzes Mineral [nach dem Erzherzog Stephan ... mehr

Flü|gel|pferd  〈n. 11; Myth.〉 das geflügelte Pferd der Dichter, der Pegasus; Sy Flügelross ... mehr

Ka|mel  〈n. 11〉 1 〈Zool.〉 Angehöriges einer Gattung paarhufiger Wiederkäuer trockener Klimate mit Fetthöcker auf dem Rücken: Camelidae 2 〈fig.; umg.〉 Dummkopf ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige