Wahrig Wissenschaftslexikon Vieh - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Vieh

Vieh  〈n.; –(e)s; unz.〉 1 Nutztiere der Hauswirtschaft, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Federvieh, auch Pferde u. Esel (Rind~) 2 〈fig.〉 roher, brutaler Mensch ● 10 Stück ~ 10 einzelne Tiere in der Landwirtschaft; das ~ füttern; ~ halten, züchten; das ~ hüten (auf der Weide); das liebe ~ 〈scherzh.〉 geliebte Haus–, Nutztiere; jmdn. wie ~ behandeln 〈fig.〉 grob, roh, brutal; zum ~ werden 〈fig.〉 sich viehisch benehmen [<mhd. vihe <ahd. fihu ”Vieh“ <got. faihu ”Vermögen, Geld“ <lat. pecus ”Vieh“; zu grch. pekein ”kämmen“, pokos, pekos ”Schaffell, Vlies“ <idg. *peku– ”Kleinvieh“ u. *pek ”Wolle“; Grundbedeutung also ”Wolltier, Schaf“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ho|ra 1  〈f.; –, Ho|ren; meist Pl.〉 oV Hore 1 Zeit des katholischen Stundengebets ... mehr

Box  〈f. 20〉 1 Behältnis, Schachtel, Käfig (Frühstücks~, Dach~, Hunde~) 2 〈kurz für〉 Lautsprecherbox ... mehr

Koh|le|ver|ed|lung  〈f. 20; unz.〉 Verfahren, das den Wert der Kohle nach der bergmänn. Gewinnung steigert, z. B. Brikettierung, Schwelung, Hydrierung, Verkokung usw.

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige