Wahrig Wissenschaftslexikon Wachs - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wachs

Wachs  〈[–ks] n. 11〉 Bienenwachs o. ä. chem. Stoff mit dessen Eigenschaften ● ~ formen, gießen, kneten; echtes ~ 〈umg.〉 Bienenwachs; mit ~ bestreichen, verkleben; er ist in ihren Händen (so weich wie) ~ 〈fig.〉 er tut alles, was sie will, sie hat starken Einfluss auf ihn; er wurde bleich, weiß wie ~; als er ihr drohte, sie anzuzeigen, wurde sie weich wie ~ 〈fig.〉 wurde sie gefügig, gab sie nach [<ahd. wahs; zu idg. *ueg ”flechten, weben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Wissenschaftslexikon

Pro|fes|sor  〈m. 23; Abk.: Prof.〉 1 nach erfolgreicher Habilitation od. als Auszeichnung für bes. wissenschaftl. od. künstler. Leistungen verliehener, höchster akadem. Titel 2 Inhaber des Professorentitels, insbes. beamteter Hochschullehrer (Universitäts~) ... mehr

Pe|ri|anth  〈n. 11; Bot.〉 = Perianthium

In|di|ka|tor  〈m. 23〉 1 〈allg.〉 Anzeichen (für eine bestimmte Entwicklung od. einen Zustand) 2 〈Chem.〉 Stoff, der durch Farbänderung anzeigt, ob eine Lösung alkalisch, neutral od. sauer reagiert ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige