Wahrig Wissenschaftslexikon Wal - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wal

Wal  〈m. 1; Zool.〉 sehr großes, massiges Säugetier mit einer waagerecht stehenden Schwanzflosse, das im Wasser lebt u. aus dem Nasenloch als Strahl sichtbare Atemluft ausstößt: Cetacea; Sy Zetazee ● ~e ausrotten, fangen, harpunieren; ~e vor der Ausrottung schützen [<ahd. wal <germ. *hwala, eigtl. ”Wels“ (wegen der Größe auf den Wal übertragen)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ag|ra|ri|er  〈m. 3〉 1 Landwirt, Gutsbesitzer 2 〈im kaiserl. Dtschld.〉 Vertreter landwirtschaftlicher Interessen, vor allem des Großgrundbesitzers ... mehr

Fo|rel|le  〈f. 19; Zool.〉 mit den Lachsen verwandter, bes. schmackhafter Raubfisch: Salmo trutta [<ahd. forhana, ... mehr

Bu|chen|spin|ner  〈m. 3; Zool.〉 1 〈i. e. S.〉 an Buchen schädlicher Nachtschmetterling 2 〈i. w. S.〉 Rotschwanz, grau mit hellen Flügelbinden, die Raupe gelb–schwarz gepunktet, haarig, mit rotem Haarpinsel als ”Schwanz“: Dasychira pudibundum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige