Wahrig Wissenschaftslexikon Wange - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wange

Wan|ge  〈f. 19〉 1 Teil des Gesichts zw. Jochbein u. Unterkiefer; Sy Backe (1) 2 〈bei Insekten u. Trilobiten〉 seitliche Region des Kopfes 3 Seitenwand, Seitenteil, z. B. des Chorgestühls, einer Treppe 4 〈Bgb.〉 seitliche Begrenzungsfläche einer Strecke ● bleiche, eingefallene, frische, rote, runde ~n; jmdn. auf die ~n küssen; das Blut, die Röte stieg ihm in die ~n 〈poet.〉 er wurde rot; die ~ in die Hand stützen [<ahd. wanga, urspr. ”Krümmung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|the|ri|di|um  〈n.; –s, –di|en; Bot.〉 männl. Geschlechtsorgan niederer Pflanzen [zu grch. antheros ... mehr

ent|wi|ckeln  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 ausbilden, heranbilden (Fähigkeit, Kräfte, Talent) 2 entstehen lassen, hervorbringen ... mehr

Frik|ti|on  〈f. 20〉 1 Reibung 2 〈fig.〉 Zwist, Misshelligkeit ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige