Wahrig Wissenschaftslexikon Wasser - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wasser

Was|ser  〈n. 13; bei Mineralwasser u. Ä. auch: n. 13u〉 1 farblose, bei 0 °C gefrierende Flüssigkeit, chemische Formel H 2 O 2 Inhalt von Meer, See, Fluss (Fluss~, Meer~, Quell~, Leitungs~, Regen~, See~, Trink~) 3 Gewässer 4 Flüssigkeit zu Heil– od. kosmetischen Zwecken (Gesichts~, Haar~, Mineral~) 5 mehr od. minder klare, vom Körper gebildete Flüssigkeit: Tränen, Speichel, Schweiß, Lymphe, Harn ● ein Becher, Eimer, Glas, Topf (voll) ~ ● jmdm. das ~ abgraben 〈fig.〉 jmds. Wirksamkeit einschränken, seine Existenz gefährden; sein ~ abschlagen Harn abgehen lassen, harnen, urinieren; ~ brodelt, kocht, siedet; ~ fassen, nehmen 〈Mar.; Eisenb.〉 Wasservorrat aufnehmen; das ~ fließt, rauscht, schwillt, spritzt, strömt; ihm floss das ~ von der Stirn der Schweiß; ~ hat keine Balken 〈Sprichw.〉 im Wasser muss man schwimmen können, Wasser hält niemanden fest; das ~, sein ~ nicht halten können; ~ kochen, trinken; ~ lassen Harn abgehen lassen, harnen, urinieren; er kann ihm nicht das ~ reichen 〈fig.〉 er kommt ihm nicht gleich, er ist ihm unterlegen; das ~ schoss ihm in die Augen er begann unwillkürlich zu weinen; ~ schlucken (beim Schwimmen, Tauchen); ~ mit einem Sieb schöpfen 〈fig.〉 sich vergebliche Mühe machen; das ~ steht ihm bis zum Halse 〈fig.〉 er befindet sich in bedrängter (finanzieller) Lage; das ~ stürzte ihr aus den Augen; ~ treten sich durch tretende Beinbewegungen senkrecht an einer Stelle im Wasser halten; zusammenlaufen: das ~ läuft einem im Munde zusammen Speichel bildet sich vor Appetit, Gier auf den Genuss ● ~ abstoßend = wasserabstoßend; ~ abweisend = wasserabweisend; flaches, seichtes, tiefes ~; fließendesFluss, Bach; Zimmer mit fließendem ~ mit Wasserleitung; ~ führend = wasserführend; gebrannte ~ 〈schweiz.〉 Schnäpse; hartes, weiches ~; kaltes, warmes, heißes, kochendes ~; klares, trübes, frisches, reines ~; ein Edelstein reinsten ~s von vollkommener Reinheit, Durchsichtigkeit; ein Berliner reinsten ~s 〈fig.〉 ein ganz echter, unverfälschter Berliner; stehendesTeich, See; stille ~ sind tief 〈fig.〉 hinter der ruhigen, verschlossenen Außenseite eines Menschen verbirgt sich oft mehr, als es den Anschein hat; bis dahin läuft noch viel ~ den Berg, den Rhein hinunter 〈fig.〉 bis dahin geschieht noch manches; ihre Augen standen voll ~; wohlriechende Wässer ● nah(e) ans ~ gebaut haben 〈fig.; umg.〉 leicht zu weinen beginnend; das ist ~ auf seine Mühlen 〈fig.〉 das unterstützt seine Meinung; wie aus dem ~ gezogen 〈umg.〉 völlig durchnässt; bei ~ und Brot eingesperrt sein; munter wie ein Fisch im ~ sein; das war ein Schlag ins ~ 〈fig.〉 ein nutzloses Unternehmen; ins ~ fallen, gleiten, springen, stürzen; das Fest, Unternehmen ist ins ~ gefallen 〈fig.〉 hat nicht stattgefunden, ist nicht durchgeführt worden; ins ~ gehen 〈fig.〉 sich ertränken; ~ in den Beinen haben krankhafte Wasseransammlung in den Geweben der Beine; ~ in die Elbe, den Rhein, ins Meer tragen 〈fig.〉 etwas Überflüssiges tun; jmdm. ~ in den Wein gießen 〈fig.〉 seine Begeisterung dämpfen; es wird überall nur mit ~ gekocht 〈fig.〉 es wird überall genauso gearbeitet, es wird woanders nichts anders, besser gemacht; mit allen ~n gewaschen sein 〈fig.〉 gerissen, raffiniert sein, alle Schliche, (geschäftlichen) Tricks kennen; sich über ~ halten (von Schiffbrüchigen); sich (mühsam) über ~ halten 〈fig.〉 (mühsam) sein Leben fristen, seine Existenz erhalten; übers große ~ fahren 〈fig.〉 nach Übersee; unter ~ schwimmen; die Wiesen stehen unter ~ sind überschwemmt; der Vorwurf, die Rüge läuft an ihm ab wie ~ 〈umg.〉 hinterlässt bei ihm keinen Eindruck; ein Boot zu ~ bringen, lassen; sich zu ~ und zu Lande fortbewegen können (Tier, Fahrzeug); einen Ort zu Lande und zu ~ erreichen können auf dem Land– u. auf dem Wasserweg; zu ~ gehen sich auf dem Wasser niederlassen (vom Wasserflugzeug) [<mhd. wazzer <ahd. wazzar <got. wato <idg. *uedor ”Wasser“, *(a)ued– ”benetzen, befeuchten, fließen“; → waschen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Klimafolgen: Am teuersten für die Reichen?

Sozioökonomische Kosten pro Tonne ausgestoßenem CO2 für Indien, USA und Co besonders hoch weiter

Wissenschaftslexikon

Wech|sel|warm|blü|ter  〈[–ks–] m. 3; Biol.〉 Tier, dessen Körpertemperatur von der Umgebungstemperatur abhängig ist; Sy poikilothermes Tier ... mehr

Gleit|mit|tel  〈n. 13〉 1 〈Med.; Kosmetik〉 Zusatzstoff bei Medikamenten, Cremes od. anderen Substanzen, der die Gleitfähigkeit erhöht 2 Zusatzstoff für plast. Massen, der bei deren Verarbeitung die Verformbarkeit u. die Trennung von der Gussform erleichtert ... mehr

kris|tal|lin  〈Adj.〉 aus Kristallen bestehend; oV kristallinisch; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige