Wahrig Wissenschaftslexikon Wasserstoffbrückenbindung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wasserstoffbrückenbindung

Was|ser|stoff|brü|cken|bin|dung  〈f. 20; Chem.〉 eine schwache Form der chem. Bindung, die sich zwischen einem an elektronegative Elemente kovalent gebundenen Wasserstoffatom u. einem anderen elektronegativen Atom ausbildet, eine zwischenmolekulare Kraft, die für viele Assoziationen verantwortlich ist

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

fan|tas|tisch  〈Adj.〉 oV phantastisch 1 〈eigtl.〉 nur in der Fantasie bestehend, unwirklich, irreal ... mehr

Bea|tle  auch:  Beat|le  〈[bit()l] m. 6; Mus.〉 1 Angehöriger der ehemaligen engl. Beatgruppe ”The Beatles“ ... mehr

Pe|ta|lum  〈n.; –s, –ta|len; Bot.〉 Kronblatt [<lat. <grch. petalon ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige