Wahrig Wissenschaftslexikon Wasserstoffbrückenbindung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wasserstoffbrückenbindung

Was|ser|stoff|brü|cken|bin|dung  〈f. 20; Chem.〉 eine schwache Form der chem. Bindung, die sich zwischen einem an elektronegative Elemente kovalent gebundenen Wasserstoffatom u. einem anderen elektronegativen Atom ausbildet, eine zwischenmolekulare Kraft, die für viele Assoziationen verantwortlich ist

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

fres|sen  〈V. i. 139 u. V. t. 139; hat〉 1 Nahrung aufnehmen (von Tieren) 2 〈derb〉 viel essen, schlingen, gierig u. unfein essen (von Menschen) ... mehr

Schüs|sel|pfen|nig  〈m. 1; im MA〉 kleine gewölbte Münze in Dtschld. u. in der Schweiz

Leuch|ter|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 Ampelpflanze mit rotbraunen Blüten, deren Kronenröhre am Ende aufgeblasen ist: Ceropegia woodii

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige