Wahrig Wissenschaftslexikon wechselwirken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

wechselwirken

wech|sel|wir|ken  〈[–ks–] V. i.; hat; bes. Phys.; Biochem.〉 einer Wechselwirkung unterliegen ● Neutronen ~ mit Atomkernen; Substanzen, die miteinander ~; schwach ~de Teilchen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Spei|cher|ge|we|be  〈n. 13; Anat.〉 Gewebe zur Speicherung von flüssigen od. festen Stoffen, die später im Stoffwechsel wieder verwendet werden

Forst|re|vier  〈[–vi:r] n. 11〉 abgegrenztes Gebiet der Forstverwaltung, Amtsbereich des Revierförsters

Zwangs|den|ken  〈n.; –s; unz.; Psych.〉 zwanghaftes Denken (z. B. ständiges Grübeln, ununterbrochenes Fragen, bei jmdm., der an Zwangserscheinungen leidet)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige