Wahrig Wissenschaftslexikon Weide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Weide

Wei|de  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Weidengewächse (Salicaceae), eine Holzpflanze mit zweihäusigen, in Kätzchen zusammenstehenden Blüten: Salix (Korb~, Sal~, Trauer~); Sy Weidenbaum [<mhd. wide <ahd. wida ”Weide, Weidenbaum“, lat. vitis ”Ranke, Rebe“, grch. itea ”Weide“ <idg. *uei–, *ueie– ”biegen, winden, drehen“; → weichen2 ]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Der Vollmond ist "geladen"

Ionosphäre des Mondes enthält bei Passage hinter der Erde am meisten Plasma weiter

Wie unsere Wirbelsäule entstand

Evolution des Säugetier-Rückgrats entschlüsselt weiter

Hayabusa-2: Mini-Rover auf Asteroiden gelandet

Japanische Raumsonde hat ihre hüpfende Minisonden MINERVA abgesetzt weiter

Wissenschaftslexikon

Jos|ta|strauch  〈m. 2u; Bot.〉 Strauch mit wohlschmeckenden Beeren, eine Kreuzung aus Johannis– u. Stachelbeere [verkürzt <Johannisbeere ... mehr

Pfalz  〈f. 20; MA〉 Schloss der Könige u. Kaiser, in dem sie sich während ihrer Reisen durch ihr Reich vorübergehend aufhielten (Kaiser~, Königs~) [<ahd. pfalanza, pfalinza ... mehr

Mo|no|dra|ma  〈n.; –s, –dra|men; Lit.〉 Drama mit nur einer handelnden bzw. sprechenden Person, durchgeführt mithilfe des Chors im antiken Drama, stummer Nebenrollen im 18. Jh. od. des Telefons in der Gegenwart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige