Wahrig Wissenschaftslexikon Weide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Weide

Wei|de  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Weidengewächse (Salicaceae), eine Holzpflanze mit zweihäusigen, in Kätzchen zusammenstehenden Blüten: Salix (Korb~, Sal~, Trauer~); Sy Weidenbaum [<mhd. wide <ahd. wida ”Weide, Weidenbaum“, lat. vitis ”Ranke, Rebe“, grch. itea ”Weide“ <idg. *uei–, *ueie– ”biegen, winden, drehen“; → weichen2 ]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Mo|na|do|lo|gie  〈f. 19; unz.; Philos.〉 Monadenlehre

Kunst|stop|fe|rei  〈f. 18〉 I 〈unz.〉 das Kunststopfen II 〈zählb.〉 Betrieb, in dem schadhafte Gewebe kunstgestopft werden ... mehr

Ko|ckels|pflan|ze  〈f. 19; Bot.〉 zur Familie der Mondsamengewächse gehörende, rankende Pflanze mit kleinen, schwarzen Steinfrüchten, deren Samen Kokkelskörner genannt werden: Anamirta cocculus; oV Kokkelspflanze ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige