Wahrig Wissenschaftslexikon Wetter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wetter

Wet|ter  〈n. 13〉 I 〈unz.〉 1 Zustand der Lufthülle der Erde, Ablauf der meteorolog. Erscheinungen (in einem begrenzten Gebiet) 2 Gewitter, starker Regen, Unwetter ● es kommt ein ~; sein: was ist für ~?; wie ist das ~?; zusammenziehen: ein ~ zieht sich, braut sich zusammen ● alle ~! (Ausruf des Staunens); frühlingshaftes, herbstliches, sommerliches, winterliches ~; gutes, herrliches, kühles, regnerisches, schlechtes, schönes, stürmisches, warmes ~; bei jmdm. gut ~ machen 〈fig.; umg.〉 jmdn. freundlich, gnädig stimmen ● bei günstigem ~ machen wir einen Ausflug; wir gehen bei jedem ~ aus; um gutes ~ bitten 〈fig.〉 sich um wohlwollende Behandlung, günstige Stimmung bei einem anderen, von dem man abhängig ist, bemühen II 〈nur Pl.; Bgb.〉 Luft u. andere Gasgemische in einem Grubenbau; schlagende ~ explosives Gasgemisch [<mhd. weter <ahd. wetar ”Wetter“; eigtl. ”Wehen, Wind, Luft“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ban|ner  〈n. 13〉 1 an einer mit dem Fahnenschaft verbundenen Querstange befestigte Fahne 2 Feldzeichen ... mehr

Funk|chip  〈[–tıp] m. 6; IT〉 Chip, auf dem Daten zur Identifikation von Personen od. Produkten gespeichert werden, die mithilfe eines Transponders gelesen werden können ● Reisepässe mit ~s ausstatten

Scham|rit|ze  〈f. 19; Anat.〉 = Schamspalte

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige