Wahrig Wissenschaftslexikon Wirtel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Wirtel

Wir|tel  〈m. 5〉 1 〈Bot.〉 Verbindung mehrerer Blätter mit demselben Stängelknoten; Sy Quirl (2) 2 Scheibe od. Kugel als Schwungrad einer Handspindel [<spätmhd. wirtel ”Spulenring für die Spindel“ <lat. vertere ”(sich) drehen, wenden“ <idg. *uert– ”sich drehen“; → Wirbel→ werden]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Frak|ti|on  〈f. 20〉 1 die Vertreter einer Partei innerhalb der Volks–, Gemeindevertretung 2 〈Chem.〉 ein Teil eines Stoffgemisches, der durch eine physikal. od. chem. Methode davon abgetrennt wurde u. sich hinsichtlich der angewandten Trennungsmethode, also z. B. im Siedepunkt, der Kristallisationstemperatur, der Löslichkeit in einem Lösungsmittel, der Korngröße (bei festen Stoffen) od. dergleichen, einheitlicher verhält als das Ausgangsgemisch ... mehr

Fo|to|vol|ta|ik  〈[–vl–] f.; –; unz.〉 Gebiet der Technik, das sich mit der Gewinnung von elektr. Energie aus Sonnenenergie befasst; oV Photovoltaik ... mehr

Gy|nä|ko|lo|gin  〈f. 22〉 = Frauenärztin

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige